• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • DSC_0045SLIDE.jpg
  • DSC_0168SLIDE.jpg
  • DSC_0239SLIDE.jpg
  • DSC_0279SLIDE.jpg
  • DSC_0296SLIDE.jpg

Berufe-Info-Nachmittag an der URS

Am 29.6.2022 war der Berufs-Info-Nachmittag der Uhland-Realschule für die 8. und 9. Klassen. Wer noch keinen Ausbildungsplatz hatte, musste ebenfalls teilnehmen. Für die 7. Klasse war es freiwillig.

So lief der Nachmittag ab: Es gab sechs Zeitfenster. Jedes Zeitfenster dauerte 20 bis 30 Minuten. In vielen Klassenzimmern stellten Firmen einen oder mehrere Berufe vor. Es gab 17 Firmen vor Ort.

Vor jedem Zeitfenster mussten sich die Schüler einen Beruf bzw. eine Firma aussuchen und in das ausgeschilderte Klassenzimmer gehen. Dort konnten sie Fragen stellen und die Mitarbeiter (meist 2-3 Personen) stellten den Beruf vor und erklärten ihn.

Die Firma Heldele war da und hat viele verschiedene Berufe vorgestellt. Es gibt was für Elektrohelden, Automationshelden, IT- Helden und Bürohelden. Da ist für viele was dabei. Sie hatten ein kleines Heftchen zum Mitnehmen, in dem alles drinsteht, was man wissen muss.

Heldele kam, weil sie ihren Beruf den Jugendlichen näherbringen wollten. Viele Firmen wurden auch von der Schule angefragt, ob sie ihre Berufe vorstellen wollen.

Die Alb Fils Kliniken waren auch da. Bei ihnen gab es ebenfalls ein Heftchen zum Mitnehmen, wo viel über die Berufe drinsteht, die man dort lernen kann.

Außerdem waren dabei: Die Schreinerei Schurr und die Polizei, sowie die AOK, das Hotel Hohenstaufen und die Firma Hinterkopf, die Maschinen baut,  Leonard Weiss, der auch viele Berufe im Büro, auf der Baustelle oder in der Werkstadt zu bieten hat, der Edeka und die Stadt Göppingen, wo es logischerweise auch ganz viele Arbeitsstellen gibt.

Die Jugendlichen mussten sich über mindestens fünf Berufe informieren, die sie interessierten. Damit sie wussten, was sie fragen können gab es ein Blatt, auf dem schon ein paar Fragen standen. Aus den gewonnenen Informationen mussten sie dann einen Berufs-Info-Nachmittagsbericht anfertigen.

Es war für die meisten bestimmt ein lehrreicher Tag. Vielen Dank an die mitmachenden Firmen und die AES-Gruppe aus der Klasse 7, die die Aussteller verköstigte.

Für die Schülerinnen und Schüler der URS berichtet Ragna Burkhard.