• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • DSC_0045SLIDE.jpg
  • DSC_0168SLIDE.jpg
  • DSC_0239SLIDE.jpg
  • DSC_0279SLIDE.jpg
  • DSC_0296SLIDE.jpg

Namibische Gäste in Göppingen

 

Unser Namibia-Austausch geht in die dritte Runde. Das heißt, Anfang Dezember kamen 19 Jugendliche und drei Begleitlehrerinnen aus einem der südlichsten Staaten Afrikas, aus Namibia hier in Göppingen an.  Insgesamt bleiben die Jugendlichen und ihre drei Betreuerinnen 14 Tage hier. Nach so einer langen Reise sind alle aufgeregt, was einen bei dem Austausch hier in Deutschland erwartet. Die betreuenden Kolleginnen Franziska Weber und Katja Geiger haben sich ein spannendes und informatives Programm ausgedacht und organisiert. Im Zentrum des jetzigen Austausches steht das Thema Berufe in Namibia und Berufe und Ausbildung hier in Deutschland. In diesem Zusammenhang werden die Bildungspartner der URS besucht und ebenso die Agentur für Arbeit. So war die Gruppe bei z.B. Leonard Weiss oder informiert sich über Schokoladenherstellung in Waldenbuch.  Als unsere Schüler in Namibia waren, haben sie sich mit den Farmen, der Minenwirtschaft und der Fischerei beschäftigt.

Die Schulpartnerschaft mit der Private School in Swakopmund ist sehr intensiv und nachhaltig.  Es gab schon einige private Besuche zwischen den Gastfamilien und auch Schüler der URS haben in den Ferien ihre namibischen Gastfamilien privat besucht. Zwischen der Stufe 7 der URS und den Swakopmundern Schülern gibt es  sogar Briefreundschaften.