• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • DSC_0045SLIDE.jpg
  • DSC_0168SLIDE.jpg
  • DSC_0239SLIDE.jpg
  • DSC_0279SLIDE.jpg
  • DSC_0296SLIDE.jpg

Neuer Sponsor ermöglicht Weiterfinanzierung der iPad-Wekstatt

 

Bereits seit einem Jahr existiert diese erfolgreiche Kooperation zwischen der Kunsthalle Göppingen, der Firma Heldele / Salach und der Uhland-Realschule, die Dank weiterer Sponsoren noch ein Schuljahr fortgeführt werden kann. Es geht um Kunst, kreatives Gestalten und Technik, genauer gesagt um Technik im Zusammenhang mit neuen digitalen Medien und je nach Ausstellung auch um Technik im Bereich Kunst.

Das Projekt findet jede Woche in der Kunsthalle Göppingen statt. Die Schülerinnen und Schüler der 5d sind kreativ mit iPads tätig unter Begleitung von Martin Bartkowski, dem Klassenlehrer und unter fachlicher Anleitung der Museumspädagogin Veronika Schneider. Das Besondere ist sicher, dass wir Partner aus ganz unterschiedlichen Bereichen gefunden haben, die das Projekt aktiv inhaltlich, planerisch und ressourcenmäßig unterstützen. Die weltweit etablierte Firma Heldele unterstützt uns mit Auszubildenden IT-Technikern bei der Pflege der I-Pads. Neu im Boot ist die Firma Q-BOTICS, die eigentlich spezialisiert ist auf die Programmierung von Robotern. Gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg finanziert die Firma die professionelle Begleitung durch die Museumspädagogin.

 Vielen Dank für die großzügige Unterstützung!

iPad-Wekstatt

 

Auch in diesem Schuljahr 2019/20 nimmt unsere Schule wieder an der iPad-Werkstatt in der Kunsthalle Göppingen teil. Die Klasse 5d arbeitet zusammen mit Herrn Bartkowski, der Kunstpädagogin Veronika Schneider aus Stuttgart und zwei Technikern der Firma Heldele dort in den Ausstellungsräumen mit iPads und lernen dabei verschiedene "Kunst"-Apps kennen. So erkennen die Schüler, dass man mit einem iPad hervorragend künstlerisch arbeiten kann. Alle sind mit großem Eifer dabei und freuen sich jede Woche auf diese lehrreiche Stunde. Ein Dank gilt allen Mitarbeitern der Kunsthalle, die uns stets freundlich empfangen und hilfreich zur Seite stehen, aber auch den Sponsoren, die dieses Projekt finanziell unterstützen.

 

Vorsicht vor SPAM-Mails

Aktuell sind im Landesverwaltungsnetz wieder vermehrt Spam-Mails im Umlauf, die vortäuschen von unserer Schule zu sein. Über einen Link wird versucht die Schadprogramme zu verbreiten.  Die Spam-Mails sind oft als Rechnungs-Mails getarnt und mit gefälschten Absenderangaben versendet oder es steht dabei, dass ein Überweisungsbeleg anbei sei oder die gewünschten Dokumente. Tatsächlich handelt es sich stattdessen um einen Link. Beim Aufruf des Links wird Schadsoftware auf dem Rechner installiert, die höchstwahrscheinlich einen Verschlüsselungstrojaner nachlädt.

Empfänger sollen bitte unbedingt die Absenderadresse prüfen, danke!